Hindukusch

Zukunft für Afghanistan

Aktuelles

Interview mit Alim Hamidi
Das Interview der Weiler Zeitung mit Alim Hamidi über unser Teppichknüpfen-Projekt in Jalalabad finden Sie hier
 
Bericht zur Mitgliederversammlung vom 27.04.2016
Den Bericht der Weiler Zeitung über die Mitgliederversammlung finden Sie hier.
 
Neues Projekt: Ausbildung von Teppich-Weberinnen in Dschalalabad
Nach vielen Gesprächen haben wir in Dschalalabad einen Partner für ein neues Projekt gefunden: die Heela Stiftung.
Mit ihr haben wir einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, der uns die Möglichkeit bietet, eine Ausbildungsstätte für 30 Teppich-Weberinnen zu errichten.  Im Rahmen eines Programms des afghanischen Frauenministeriums stellt uns die Stadt Dschalalabad hierfür ein zentral gelegenes Grundstück zur Verfügung.
 
In diesem Projekt sehen wir die Chance, Frauen in Afghanistan für einen eigenständigen Lebensunterhalt zu qualifizieren. Die Frauen können nach ihrer Ausbildung die Arbeit zu Hause erledigen. Damit nehmen wir  Rücksicht auf die Lebensbedingungen in diesem islamischen Land.
 
Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, den Bau der Ausbildungsstätte, die Ausstattung mit Arbeitsgeräten und die Beschäftigung von drei Ausbilderinnen zu finanzieren. Für die Realisierung dieses Projektes haben wir uns verpflichtet, mindestens 30.000,00 € aufzubringen.
 
Die Rückmeldungen der Frauen und Kinder zu unserer bisher geleisteten Hilfe zur Selbsthilfe zeigt, dass ihr Selbstwertgefühl gestärkt wurde. Dankbar erkennen sie die Hilfe aus Deutschland an. Wir sind überzeugt, dass auch unser neues Projekt erfolgreich sein wird, denn die Familie Hamidi überwacht persönlich vor Ort die Umsetzung.
 
An dieser Stelle werden wir laufend über den Stand des Projekts informieren.
 
Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns im Namen der Frauen und Kinder aus Dschalalabad.
Selbstverständlich können Sie von uns eine Spendenbescheinigung erhalten.
 
Spendenkonto: Sparkasse Markgräflerland, IBAN: DE39 6835 1865 0107 9706 75, BIC: SOLADES1MGL

 

"Afghanistan - Ein (Post-)Konflikt-Staat" Bericht über die Informationsveranstaltung vom 06.07.2012

Der Verein "Hindukusch - Zukunft für Afghanistan" hatte zu einer Informationsveranstaltung über die politische Lage in Afghanistan unter dem Motto "Afghanistan - Ein (Post-)Konflikt-Staat" eingeladen. Der Saal im Gemeindehaus der evangelischen Johannesgemeinde war mit ca. 80 Personen gut gefüllt, als der Medienwissenschaftler Kefa Hamidi, Doktorand an der Universität Leipzig, in einem Vortrag einen Überblick über Geschichte und politische Gegenwart Afghanistans gab.

Bericht der Badischen Zeitung vom 13.08.2012
hier der vollständige Bericht als PDF-Datei

info-06-07-2012-100_2792.JPG
info-06-07-2012-100_2795.JPG
info-06-07-2012-100_2786.JPG
info-06-07-2012-100_2789.JPG